Kanarische Inseln, die erste autonomische Region, die Einwegkunststoffe verbietet ..!!!

am 29. Februar 2020

29.02.2020:

Kanarische Inseln, die erste autonomische Region, die Einwegkunststoffe verbietet …

Die Kanarischen Inseln haben klare Ziele, um ab dem 1. Januar 2021 Einwegkunststoffe zu verbieten. Die Strategie für den Kunststoff auf den Kanarischen Inseln basiert auf der Idee, den europäischen Vorschriften einen Schritt voraus zu sein, die sie ab nächsten Jahres verbieten werden.
„Wir wollen ein Beispiel für Nachhaltigkeit geben“, sagte Miguel Ángel Pérez, gestern stellvertretender Minister für den Klimawandel. Die Kunststoffe für den einmaligen Gebrauch sind zum Beispiel die Plastik Teller, Gabeln, Löffel und Messer, die Styroporbehälter, Flaschen und ihre Deckel oder Lebensmittelverpackungen.
Die Vorschriften werden nun dem Regionalregierungsrat zur Genehmigung und zum Inkrafttreten vorgelegt. Diese Aktion beginnt den Weg zum Gesetz der Kreislaufwirtschaft, das zusammen mit dem Gesetz über den Klimawandel – das sich ebenfalls in der Entwicklung befindet – und dem Gesetz über die biologische Vielfalt und das Naturerbe, um einen Modellwechsel auf den Inseln in Bezug auf die „Nachhaltigkeit“, sagte Pérez. Ziel ist es, eine drastische Verringerung des Plastikmülls zu fördern und das Dokument in das oben genannte Gesetz zu integrieren.
Die Minister bestehen darauf, dass eine rechtliche Absicherung erforderlich ist, damit die Empfehlungen zu Verpflichtungen werden und die Möglichkeit des Verbots, der Verhängung oder der Sanktionierung real ist.
(Quelle: Canaria7 & Hallo Gran Canaria)

Weiterlesen

Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background