Lieber zu spät als nie ..!!!

am 8. April 2019

Stempeluhren werden erstmalig auf den Kanaren eingeführt …

Ab den 12. Mai 2019 müssen alle Unternehmen Zeitkontrollsysteme eingeführt haben und die Arbeitsstunden ihrer Mitarbeiter nachweisen. 90% der Inselunternehmen haben kein System und arbeiten an der Umsetzung dieser umstrittenen Maßnahme.

Der Generalsekretär der UGT der Kanarischen Inseln, Gustavo Santana, befürwortet die Einführung der Kontrolle in allen Unternehmen, um den Missbrauch, den viele Unternehmen mit Überstunden machen, und deren Nichtzahlung zu beenden.

Der Generalsekretär des Arbeitgeberverbandes der Kanarischen Inseln (CCE), José Cristóbal García, lehnt die Einführung des Kontrollsystems aus mehreren Gründen erneut ab. Seiner Ansicht nach wird dieses „Überwachungssystem“ die Beziehungen zwischen Geschäftsleuten und Arbeitern verwischen, weil es Misstrauen erzeugt. Darüber hinaus wird sichergestellt, dass die Maßnahme „schwächeren“ Angestellten, dh Personen mit geringerer Ausbildung und Qualifikation, schadet. „Es wird ein Problem erzeugen, wo es keines gibt“, sagt García. Die Einführung des Zeitkontrollsystems ist für die Arbeitgeber mit einem wirtschaftlichen Aufwand verbunden, für García ist diese Folge jedoch die unwichtigste Maßnahme aller Maßnahmen.

(Quelle: Hallo Gran Canaria)


Weiterlesen

Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background