Titel wird geladen . . .

04.09.2020: „Sehr geringe“ Inzidenz von COVID-19 ..!!!

am 4. September 2020

04.09.2020:

„Sehr geringe“ Inzidenz von COVID-19 in kanarischen Touristenzentren …

Der Verband der Hotel- und Tourismusunternehmen von Las Palmas (FEHT) hat hervorgehoben, dass die Inzidenz von COVID-19 in den Touristenzentren der Kanarischen Inseln „sehr gering“ ist und dass in den Hotels seit dem Anti-Coronavirus-Protokolle eingeführt wurden, weiterhin problemlos funktionieren.
Der Präsident des Tourismusverbandes, José María Mañaricua, in einer Erklärung andeutet, in der er die geringe Ansteckung in den Gemeinden wie Mogán, Adeje, Puerto del Carmen, Arona oder San Bartolomé de Tirajana hervorhob.
„Wir müssen daran arbeiten, dass die Infektionen in den Hauptstädten und auf den Inseln sinken, damit die Märkte der Kanarischen Inseln wieder geöffnet werden können“, sagte er.
Mañaricua wies darauf hin, dass sie weiterhin hoffen, dass in einer „Rekordzeit“ und aufgrund von „Klugheit“ und „guter Arbeit“ der Inselgesellschaft das Ansteckungsniveau gesenkt werden kann, so dass Hotels, die offen gehalten werden, ihre Gäste empfangen können.
Schließlich haben die Kanarischen Inseln seit der Wiedereröffnung des Luftraums 22% der im letzten Jahr angekommenen internationalen Touristen empfangen, was zusammen mit den Kanarischen und den Halbinsel-Touristen die Eröffnung der Tourismusbranche in diesem Sommer ermöglicht hat.
Foto: Touristengebiet Maspalomas

Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background