Titel wird geladen . . .

Spanien und die Kanaren gelten nicht mehr als „Hochrisikogebiet“ ..!!!

am 21. Februar 2021

20.02.2021:

Spanien und die Kanaren gelten nicht mehr als „Hochrisikogebiet“ …

Das RKI Deutschland hat ganz Spanien von der Liste der „Hochrisikogebiete“ gestrichen. Damit gelten nun auch die Kanaren nicht mehr als solches. Der Status des „Risikogebiets“ bleibt jedoch vorerst bestehen.
Inzwischen haben die Inseln jedoch eine Inzidenz von weniger als 50 Fälle pro 100.000 Einwohner. Damit könnten die Kanaren theoretisch sogar von der Liste der normalen Risikogebiete gestrichen werden. Dies ist derzeitig jedoch nicht vorgesehen.
Insbesondere für die Heimreise können sich Kanaren-Urlauber auf weniger restriktive Maßnahmen freuen. So muss im Status des normalen Risikogebiets nicht mehr grundsätzlich beim Betreten des Flugzeugs ein negativer Corona-Test vorgelegt werden. Jedoch benötigt jeder Einreisende einen PCR-negativ Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Weiterhin verpflichtend bleibt jedoch eine zehntägige Quarantäne in Deutschland. Beendet werden kann diese auch vorzeitig. Dafür wird ab dem fünften Tag ein negativer Corona-Test benötigt.
Quelle RKI

Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background