Titel wird geladen . . .

Unser Thema des Monats bei Radio PrimaVera auf Gran Canaria ..!!!

am 30. Juni 2019

Lasst Eure Kippen nicht am Strand zurück …

Immer mehr Menschen fordern ein Rauchverbot an allen Stränden der Kanaren!

„Sein Handtuch ausbreiten zu können, ohne zu befürchten es auf Zigarettenkippen abzulegen, ist etwas, für das man auf der ganzen Welt dankbar ist“.

An den Stränden im Liegestuhl die Sonne genießen, und schon ist sie da: die Lust auf eine Zigarette. Der nächste Mülleimer ist zu weit entfernt, ein Aschenbecher fehlt? Dann wird die Kippe im Anschluss mal schnell im Sand ausgedrückt und bestenfalls noch verbuddelt. Was oft ganz selbstverständlich passiert, hat Konsequenzen, die die Akteure nicht bedenken oder ignorieren. Um den Finger in die Wunde zu legen, müssen diejenigen sensibilisiert werden.

Nicht an allen Stränden der Kanaren gilt ein absolutes Rauchverbot. Auf Gran Canaria gilt das Rauchverbot seit dem 01.01.2018 an der Playa Las Canteras, La Laja, Alcaravaneras, San Cristobal und Confital. Es drohen bis zu 300 Euro Geldstrafe!

Nicht überall werden an den Stränden Maschinen zur Säuberung eingesetzt. Das heißt, die Kippen bleiben im Sand und werden von der Flut ins Meer befördert. Dort braucht ein Zigarettenfilter fast 400 Jahre bis es abgebaut wird. Zum Vergleich: eine Plastiktüte benötigt 150 Jahre. Das die Schadstoffe irgendwann im Lebensmittelkreislauf gelangen, darüber macht sich keiner Gedanken.

Liebe Raucher, wir haben Verständnis für eure Sucht. Aber bitteschön, verschont unsere herrliche Natur von den Glimmstängeln und das nicht nur am Strand, sondern überall auf den Inseln, wenn ihr die Nuturwunder begeisternd beschaut.

Bild 4: Aktivisten zeigen ihre Ausbeute von Zigarettenkippen, die sie an einem Tag eingesammelt haben.

(Quelle: Hallo Gran Canaria)


Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background