Titel wird geladen . . .

22.02.2021: Die „Rote Bananen“ auf den Kanaren ..!!!

am 22. Februar 2021

22.02.2021: Die „Rote Bananen“ auf den Kanaren …

Die rote Banane hat auf den Kanarischen Inseln seit einigen Jahren eine Zukunft geschaffen. Keine dieser Regionen hat Zeit damit verschwendet, in ihren Anbau einzutauchen.
Die rote Banane, die ihren Ursprung Equador ist, sind kleiner, süßer und dicker als gewöhnliche Bananen und im Inneren können sie eine Farbe haben, die von gelb bis blassrosa reicht. Sie sind praktisch die gleichen wie die übrigen Bananen, obwohl das Wachstum länger dauert. Es hat noch keinen kommerziellen Wert, da es der Öffentlichkeit nicht bekannt ist.
Die Roten Bananen wachsen langsamer als die Kanarischen, sind kleiner, aber dicker, eine Staude wiegt gut 40kg und kann nach zwei Jahren geerntet werden, die Kanarische schon nach 17-18 Monaten, dafür ist die Rote Banane praktisch schädlingsfrei.
Bei ersten Anblick der roten Bananen hätte man noch gestaunt, so Alejandro Jiménez, Mitarbeiter auf einer Finca. Nun hofft man aber auf einen Verkauf auf den Kanaren, denn laut Wissenschaftler gibt es bisher einen Markt fast ausschließlich in Ecuador und anderen Staaten in Lateinamerika.
Außerdem, so der Besitzer der Finca, wird der Roten Banane nicht mit Subventionen unter die Arme gegriffen, deshalb sei die Zucht dieser Sorten teurer als die der bekannten Kanarischen Bananen.
Die Plantagenbesitzer wollen nun diese Sorte vermehrt anbauen. Auf den traditionellen Bauernmärkte werden sie zum Teil angeboten.
Bilder: Anbau der roten Banane in Icod, Teneriffa

Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background