Titel wird geladen . . .

19.05.2020 … Probleme mit den Bussgeldern … Kanzlei Perez Alonso ..!!!

am 19. Mai 2020

In letzter Zeit habe ich Anfragen mehrerer Kunden erhalten (fast alle Deutschen, wie die meisten meiner Mandanten), die mir erzählen, dass sie auf der Straße von der Polizei angehalten, identifiziert und losgelassen wurden.

Dann haben sie immer gedacht, dass alles in Ordnung sei, aber einige Wochen später sind sie unangenehm überrascht worden, wenn sie eine Geldstrafe von 600 Euro oder 1500 Euro für „Ungehorsam“ gegen die Regeln der Ausgangssperre erhalten haben.

Man kann schon verstehen, dass die Polizisten wenig Lust haben, mit den Leuten auf der Straße zu debattieren, dass sie keine Lust haben, zu entziffern, was ein Ausländer ihnen in seinem gebrochenen Spanisch zu sagen versucht, dass sie keine Lust haben, sich die Beschwerden derer anzuhören, die bestraft werden sollen, aber es ist entsetzlich, dass die Leute nicht erfahren, dass sie bestraft werden sollen, und dass man ihnen deshalb keine Gelegenheit gibt, sich vor dem Erhalt der Geldstrafe ausführlich zu äussern.

Ebenso inakzeptabel ist es, dass die Polizei systematisch ignoriert, was die Leute sagen, und keine oder kaum Notizen darüber in ihren Anzeigen protokolliert… Es kann nicht sein, dass einer meiner Kunden das Supermarktticket weggeworfen hat (das sein einziger Beweis war, dass er einkaufen gegangen war), nur weil er nicht gewusst hat, dass er bestraft werden würde…

Es ist auch nicht anständig, dass die Leute praktisch gezwungen sind, auf die Berufung gegen die Buße zu verzichten, aus Angst, den 50 % Rabatt zu verlieren, den Sie genießen, wenn Sie innerhalb von 15 Tagen bezahlen… oder aus Angst vor Prozesskosten…

Wenn ein Bürger einem Polizisten sagt, dass er nach dem Besuch bei Freunden nach Hause kommt (was das Gesetz erlaubt), ist es dann legitim, dass ein Polizist eine Geldstrafe verhängt, nur weil er es nicht glaubt, und dass der Bürger sich dann in einem Prozess verteidigen muss?

Wenn ein Polizist jemanden neben seinem Haus anhält, wenn er vom Müll wegwerfen zurückkommt, und deshalb keinen Müllsack mehr in der Hand hält, ist es normal, dass ein Polizist ihm einen Strafzettel gibt?

¿Wofür gibt es Gesetze die theoretisch Garantien für die Bürger sichern (https://www.economistjurist.es/…/garantias-frente-a-las-sa…/)wenn die Polizisten sich so verhalten, oder die Gesetze dazu animieren, sich gegen Ungerechtigkeiten nicht zu wehren?

Kanzlei Perez Alonso

—————————————————————————————————————————————

 

Últimamente me consultan muchos clientes del despacho (casi todos alemanes, pues la mayoría de mis clientes lo son), que me cuentan que han sido parados en la calle por la policía, han sido identificados, y los han dejado marchar. Ellos se han pensado entonces que todo estaba OK, pero un par de semanas después se han visto desagradablemente sorprendidos al recibir una multa de 600 €, o de 1500 €, por “desobediencia” a las reglas del confinamiento. Uno entiende que a los policías no les apetezca ponerse a discutir con la gente en la calle, que no les apetezca intentar descifrar lo que un extranjero intenta decirles en su pésimo español, que no les apetezca escuchar quejas de los que van a ser sancionados, pero es inadmisible que la gente no se entere de que la van a sancionar y por tanto no les den ocasión de dar sus explicaciones notes de recibir la multa. Igualmente es inadmisible que los policías sistemáticamente pasen de lo que dice la gente, y no dejen constancia alguna de ello en sus denuncias… No puede ser que algún cliente mío haya tirado el ticket del supermercado (que era su única prueba de que había ido a comprar) por no haberse enterado de que lo iban a sancionar…Tampoco es decente que prácticamente se obligue a la gente a renunciar a recurrir las multas por miedo a perder la rebaja del 50% de la que se disfruta cuando se paga antes de 15 días, o por miedo a los gastos de un juicio… Si una persona le dice a un policía que vuelve a casa tras visitar a unos amigos (lo cual la ley permite), ¿es legítimo que un policía imponga una multa simplemente por no creérselo, y el denunciado tenga que demostrar lo contrario? Si a alguien un policía lo para al lado de su casa cuando regresa de tirar la basura, y por lo tanto no tiene ya la bolsa de basura en la mano, ¿es normal que un policía te ponga una multa? ¿De qué sirven las teóricas garantías procesales (https://www.economistjurist.es/…/garantias-frente-a-las-sa…/) cuando los agentes se comportan así y las leyes animan a aguantar las injusticias?


Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background