Titel wird geladen . . .

Online – Andacht zum 23. Dezember 2020 …

am 23. Dezember 2020

Gemeinsam sind wir

Gran Canaria

Kurze geistliche Feier am Heiligenabend im Familienkreis

(Bitte 5 Teelichter und Feuerzeug vorbereiten)

Gott hat ja gesagt zum Menschen, zu allen und zu jedem. Zu mir. Gott kommt uns entgegen, er nimmt uns an. Das Wort, das er uns sagt, ist sein Sohn: „Ein Kind ist uns geboren.“ Gott liebt uns und er wartet auf unsere Liebe.

Alle Jahre wieder“

https://www.youtube.com/watch?v=qy1ZE6BW1ug

Leiter: Weihnachten feiern wir in der Dunkelheit. Dunkelheit und Finsternis gibt es nicht nur draußen. Dunkelheit und Finsternis gibt es auch in unseren Herzen.

Manchmal sind wir traurig oder krank

Wir sind allein und keiner versteht uns

Andere Menschen haben uns geärgert oder verletzt

Wir haben Angst

Wir müssen ohne unsere Lieben feiern und sind wütend oder traurig

Mache dich auf und werde Licht

https://www.youtube.com/watch?v=R3GXTzeWGy8

Leiter: Es ist nicht schön im Dunkel oder in der Finsternis zu sein. Wir wollen wieder Licht sehen. Wir wollen, dass es wieder hell wird, draußen und in unseren Herzen. Gott schickt uns einen Tröster, der uns das Licht verspricht. Wir hören die Worte aus der Bibel:

Lesung
aus dem Buch Jesaja.

Das Volk, das in der Finsternis ging,
sah ein helles Licht;
über denen, die im Land des Todesschattens wohnten,
strahlte ein Licht auf.
Du mehrtest die Nation,
schenktest ihr große Freude.
Man freute sich vor deinem Angesicht,
wie man sich freut bei der Ernte.
Denn ein Kind wurde uns geboren,
ein Sohn wurde uns geschenkt.
Die Herrschaft wurde auf seine Schulter gelegt.
Man rief seinen Namen aus:
Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott,
Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens.
6Die große Herrschaft
und der Frieden sind ohne Ende
auf dem Thron Davids und in seinem Königreich,
es zu festigen und zu stützen durch Recht und Gerechtigkeit,
von jetzt an bis in Ewigkeit.

Leiter: Menschen ist ein Licht versprochen und viele Menschen warten auf dieses Licht, weil es ihnen nicht gut geht.

Einzelne Teilnehmer entzünden nun jeweils ein Teelicht und sprechen dabei:

  1. Ich warte auf dieses Licht, weil es Angst in der Welt gibt.
  2. Ich warte auf dieses Licht, weil es in vielen Ländern Terror gibt.
  3. Ich warte auf dieses Licht, weil viele Menschen krank sind
  4. Ich warte auf dieses Licht, weil viele Menschen allein sind
  5. Ich warte auf dieses Licht, weil viel Menschen streiten

Jetzt werden die Lichter an die Krippe oder auf den Tisch gestellt.

Leiter: Gebet

Herr, unser Gott,
in dieser hochheiligen Nacht
ist uns das wahre Licht aufgestrahlt.
Lass uns dieses Geheimnis
im Glauben erfassen und bewahren,
bis wir im Himmel
den unverhüllten Glanz deiner Herrlichkeit schauen.

Leiter: Alle Menschen, die im Dunkeln leben, sehnen sich nach Licht., Sie wollen, dass alles besser wird. Heute hören wir aus der Bibel, wie alles besser wurde. Die Geburt eines Kindes hat die Welt verändert. Alle, die im Dunkeln leben, haben ein Licht bekommen:

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas.

Es geschah aber in jenen Tagen,
dass Kaiser Augústus den Befehl erließ,
den ganzen Erdkreis in Steuerlisten einzutragen.
Diese Aufzeichnung war die erste;
damals war Quirinius Statthalter von Syrien.
Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen.
So zog auch Josef
von der Stadt Nazareth in Galiläa
hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt;
denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids.
Er wollte sich eintragen lassen
mit Maria, seiner Verlobten,
die ein Kind erwartete.
Es geschah, als sie dort waren,
da erfüllten sich die Tage, dass sie gebären sollte,
und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen.
Sie wickelte ihn in Windeln
und legte ihn in eine Krippe,
weil in der Herberge kein Platz für sie war.
In dieser Gegend lagerten Hirten auf freiem Feld
und hielten Nachtwache bei ihrer Herde.
Da trat ein Engel des Herrn zu ihnen
und die Herrlichkeit des Herrn umstrahlte sie
und sie fürchteten sich sehr.
Der Engel sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht,
denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude,
die dem ganzen Volk zuteilwerden soll:
Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren;
er ist der Christus, der Herr.
Und das soll euch als Zeichen dienen:
Ihr werdet ein Kind finden,
das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt.
Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer,
das Gott lobte
und sprach:
Ehre sei Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
den Menschen seines Wohlgefallens.

Stille Nacht, heilige Nacht!

https://www.youtube.com/watch?v=WxrBhZvvSIQ

Jetzt erst, während des Liedes, werden die Kerzen am Christbaum angezündet. Wir tun es, weil Christus uns das Licht in die Welt gebracht hat. Immer wenn wir einen Christbaum sehen, sollen wir daran denken: Jesus hat das Licht in die dunkle Welt gebracht!

Das Licht der Kerzen will uns sagen: Jesus macht es hell in deinem Herzen. Er bringt allen Menschen große Freude.

Auch jedes Geschenk bringt uns dieses Licht der Freude. Wenn alles so schön ist heute, wissen wir: Jesus ist endlich gekommen.

 

Fürbitten: (wenn möglich 5 verschiedene Leser)

  1. Für alle, die heute den Geburtstag von Jesus feiern.

Alle: Herr, schenke Ihnen dein Licht

  1. Für alle, die heute alleine sind und weinen.

Alle: Herr, schenke Ihnen dein Licht

  1. Für alle, die nichts zu essen und keine Wohnung haben

Alle: Herr, schenke Ihnen dein Licht

  1. Für alle, die heute sind glücklich sind, weil sie sich gestritten haben

Alle: Herr, schenke Ihnen dein Licht

  1. Für alle, die heute um einen lieben Menschen trauern.

Alle: Herr, schenke Ihnen dein Licht

Wir beten nun gemeinsam das Vater Unser

Leiter:

Herr, unser Gott,
in der Freude über die Geburt unseres Erlösers
bitten wir dich:
Gib uns die Gnade, ihm unser ganzes Leben treu zu sein,
damit wir einmal Anteil erhalten
an der ewigen Herrlichkeit deines Sohnes,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

So segne Euch an diesem Weihnachtsfest der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist!

Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest in diesem besonderen Jahr!

Frohe, weihnachtliche Grüße aus Gran Canaria!

Ihr/Euer Pfarrer Axel Werner

Ihr Kinderlein kommet“

https://www.youtube.com/watch?v=vbxbytIPWmE

 

 

Komm doch in unsere Whats App Gruppe …

Einfach kurze Whats App schicken an: Tel.: +49 160 968 43 430

 

 

 

 

 

Radio PrimaVera GC live hören:   https://stream.radio-pv.com

Deine Meinung ist uns wichtig … Schreibe sie uns einfach  >>>HIER<<<


Deine Meinung

Radio PrimaVera

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST

Background